Villnöss

Villnöß zweigt zwischen Brixen und Klausen nach Osten ab. Auf der vorgelagerten Kuppe oberhalb des Tales thront Gufidaun mit der Burg Summersberg. Der Baukomplex geht auf einen Viereckturm aus dem Jahr 1270 zurück. Ansonsten vermittelt die Anlage einen guten Eindruck auf das spätmittelalterliche Gerichtsgefängnis, wobei Erinnerungen an die Wiedertäuferprozesse wach werden. Besuchenswert ist in Gufidaun auch das Dorfmuseum mit vielen, inzwischen oft in Vergessenheit geratenen, bäuerlichen Geräten. Überhaupt ist dieses Museum vor allem volkskulturellen Relikten gewidmet.

Die Straße unten im Tal führt anfangs durch eine tiefe Schlucht und ist deshalb auch an gewissen Stellen eher eng. Felswände aus Porphyr oder Quarzphyllit begleiten den Autofahrer. Erst nach St. Peter öffnet sich das Tal; es wird breit, und im Hintergrund grüßen die weißen Kalkfelsen der Dolomiten: die Aferer Geisler im Nordosten und die Geislerspitzen im Südosten. Und es gibt da noch die Kleine und Große Fermeda, die Mittagsscharte, den Saß Rigais, die Furchetta oder den Kampiller Turm und, und, und.

 

Quelle: villnoess.com

Wohl kaum ein Tal weist einen so unmittelbaren Übergang von den sanften Mittelgebirgsterassen des Eisacktales auf, auf denen noch guter Wein gedeiht, bis hin zu den eindrücklichen Felsmassiven der Dolomiten.
Beschauliche Dörfer mit gepflegten Wiesen, verträumte Weiler mit traditionsreichen Bauernhöfen und die Gastfreundschaft der Menschen prägen diese Landschaft…..

 

Quelle: villnoess.com

Find us on Facebook!

Berggasthof - Albergo

Sass Rigais

Gästebuch

Libro degli ospiti

guestbook

Fotos

foto

photos

Last Minute